Moderne Luftgewehre und Luftgewehre, eine schnelle Grundierung und Überblick

In den alten Tagen, als die meisten Leute an Luftgewehre denken, stellen sie sich den klassischen Daisy Red Ryder und junge Kinder vor, die durch die Gegend rennen, um versehentlich Fenster zu blasen und die Streuner zu terrorisieren. Die damals gebräuchlichsten Luftgewehre waren wirklich wenig mehr als Spielzeug, und das Sprichwort “Du schießt dein Auge heraus” hatte ihren Ursprung in der Tatsache, dass diese wenig angetriebenen Spielzeuge nur eine minimale Gefahr darstellten, außer du gelangst in ein extrem sensibles Gebiet Es gab zu der Zeit einige stärkere Luftgewehre, aber ihre Kosten und ihre Kraft verschworen sich, um sie den jüngeren Schützen aus den Händen zu halten. Heute jedoch gibt es eine große Auswahl an Luftgewehren zu sehr erschwinglichen Preisen, die wesentlich mehr Leistung haben als der Red Ryder von früher. Diese Gewehre kommen in einer großen Vielfalt von Arten von variierenden Leistungsniveaus vor und verlassen sich auf vier grundlegende Arten von Betrieb, um ein Pellet aus ihrem Fass voranzutreiben. Die allgemeinsten und weithin bekannten Luftgewehre sind heute die Mehrpumpenpneumatik, die an den meisten großen Abteilungen verfügbar ist Shops. Dies sind normalerweise kostengünstige Luftgewehre, die aus Metall und Kunststoff hergestellt sind, und sind normalerweise darauf beschränkt, ein Pellet mit Geschwindigkeiten von 650 fps oder weniger zu treiben. Sie erfordern mehrere Pumpen eines angelenkten Unterarmstocks, der eine innere Kammer unter Druck setzt, die diese Druckluft hält, bis der Abzug gezogen wird. Sobald der Abzug gezogen ist, wird die unter Druck stehende Luft freigesetzt, wodurch das Pellet in den Lauf und aus der Pistole gedrückt wird. Diese Mehrpumpen-Luftgewehre sind die übliche Wahl für jüngere Schützen, jedoch können sie immer noch ziemlich gefährlich sein und erfordern eine Überwachung für Schützen unter 15 Jahren. Weiter auf der Liste der gewöhnlichen Luftgewehre ist die CO2-betriebene Kugelpistole. CO2-Druckluftpistolen sind sehr einfach in der Konstruktion und können einen ausgezeichneten Kompromiss zwischen Leistung, Genauigkeit und Kosten bieten. Bei einem CO2-Luftgewehr wird ein einfacher, mit CO2-Gas vorgeladener Miniatur-Luftbehälter in die Pistole eingelegt und mit einer Schraubkappe verschlossen. Sobald die Kappe fest aufgeschraubt ist, durchsticht sie eine kleine Dichtung im Hals des CO2-Tanks und gibt das unter Druck stehende CO2 in die Pistole ab. Wenn der Abzug gezogen wird, wird eine kleine Menge an unter Druck stehendem CO2 freigesetzt, wodurch das Pellet in den Lauf gedrückt wird. Dies ist eine einfache und elegante Anordnung, die eine kostengünstige und erschwingliche Möglichkeit für die Budget-orientierte bieten kann, um Air-Gunning einen Versuch zu geben.Die nächste häufigste Art von Luftgewehr ist der Break-Barrel Springer. Break Barrel Luftgewehre erhalten ihren Namen, weil der Lauf und der Empfänger an einem Scharnier zusammengefügt sind, das es erlaubt, den Lauf aufzubrechen, um die Waffe zu spannen. Diese Aktion ist vergleichbar mit dem Laden einiger Schrotflinten, wobei der geöffnete Lauf den Pelletladeport freilegt. Diese Gewehre haben einen Spannarm, der an dem Lauf befestigt ist, und wenn der Lauf aufgebrochen und in Richtung des Schaftes gezogen wird, bewirkt dies, dass der Spannarm eine kräftige Feder komprimiert, die in dem Empfänger enthalten ist. Sobald die Feder zusammengedrückt und in der “gespannten” Position arretiert ist, wird das Pellet in die freiliegende Ladeöffnung geladen und der Lauf wird dann in die geschlossene Position zurückgebracht, und das Gewehr ist schussbereit. Die zusammengedrückte Feder wird durch einen Hebel gehalten, der mit der Auslöseeinheit verbunden ist. Wenn der Abzug gezogen wird, gibt er die Spiralfeder frei, die sich mit einer extrem hohen Geschwindigkeit entlastet und einen Kolben vorwärts drückt. Der Kolben komprimiert seinerseits Luft in der Aufnahme, die er in den Lauf drückt, wo er dann das Pellet in den Lauf und nach außen drückt. Diese federangetriebenen Luftgewehre können ziemlich stark sein und sind üblicherweise stark genug, um kleines Wild wie z als Eichhörnchen und Kaninchen in Reichweiten von bis zu 60 Metern effektiv. Abhängig von der Größe dieser Luftpistolen und der Stärke der darin enthaltenen Federn sind sie in der Lage, ein Pellet mit Geschwindigkeiten von bis zu 1.200 fps, was schneller ist als die Schallgeschwindigkeit, zu befördern. Es ist überflüssig zu sagen, dass solche Luftgewehre kaum im Bereich des sehr jungen Schützen sind, und diejenigen unter 18 sollten in Wirklichkeit beaufsichtigt werden, wenn sie sie bedienen dürfen. Die letzte Art von Luftgewehr, die in letzter Zeit sehr populär geworden ist, ist die PCP “Vorgeladenes pneumatisches Luftgewehr”. Diese Luftgewehre stellen das höchste Niveau der Luftgewehrqualität und -leistung dar, und mit dieser Gruppe können die stärksten und genauesten Luftgewehre gefunden werden. PCP-Luftgewehre sind auf Luft angewiesen, die auf hohe Drücke, oft bis zu 3000 psi, komprimiert wird, um ein Pellet anzutreiben. Bei einem PCP wird Luft normalerweise entweder von Hand mit einer Handpumpe oder von einem externen Tank in einen kleineren Luftbehälter gepumpt, der in das Gewehr eingebaut ist. Die Luftmenge und der Druck können genau gesteuert werden, um zu bestimmen, wie schnell das Gewehr ein Pellet antreiben wird, was dem Schützen eine große Kontrolle über den Betrieb des Gewehrs gibt. Diese Gewehre können sehr kräftig sein und schwere Pellets zu Geschwindigkeiten im Überschuß treiben von 900 fps und Entwicklungsenergien in der Größenordnung von 40 bis 60 FPE. Wegen ihrer Kraft und Genauigkeit sind PCP’s im letzten Jahrzehnt unter Shooting-Enthusiasten immer populärer geworden und gewinnen schnell an Popularität gegenüber Federluftgewehren.PCP’s erfordern jedoch oft sehr viel mehr zusätzliche Ausrüstung, um zu funktionieren, können ziemlich gefährlich sein und sind komplexer als andere Luftgewehrtypen. Aus diesen Gründen und mehr ist das PCP Luftgewehr viel teurer und wird normalerweise von reiferen Enthusiasten ausgewählt. Luftgewehre haben seit den frühen Tagen von Red Ryders und verkupferten BBs einen langen Weg zurückgelegt. Wenn Sie sich auf der Suche nach einer neuen Outdoor-Aktivität sind, die sowohl Herausforderung als auch Genuss bietet, sollten Sie sich die moderne Sportart Air-Gunning ansehen. Sie werden überrascht sein, was Sie entdecken.

Paul Novak ist ein freiberuflicher Schriftsteller, Unternehmer und Experte für Webseiteninhalte mit einem Schwerpunkt auf kreativem Schreiben. Er genießt viele Hobbies, darunter natürlich das Schießen und Sammeln von Luftgewehren. Wenn Sie mehr über erschwingliche Luftgewehre erfahren möchten, besuchen Sie Flying Dragon Air Rifles, um einige der besten Luftgewehre zu sehen, die heute verfügbar sind.